Temporäre Arbeitskräfte mit Fachkenntnissen immer stärker gefragt

Was lesen wir täglich in den Zeitungen, in Magazinen, Studien und in den sozialen Medien über Fachkräftemangel, Stellenabbau, mangelnde Flexibilität und über Lösungen die Überstunden in den Griff zu bekommen. Bei viele Unternehmen - vor allem KMU's - sind diese Themen aktuell und begleiten die Firmeninhaber jeden Tag aufs neue. Lösungen müssen her, günstig und flexibel muss es sein. 

Eine mögliche Lösung könnte sein, vermehrt Einsätze auf Zeit und/oder auf Projektbasis zu planen. Durch diese flexible Beschäftigung können Unternehmen die Mitarbeitenden schneller anpassen und die Ausgaben flexibel halten. Die Arbeitsmarktstudie 2015 von Robert Half führt denn auch auf, weshalb temporäre und Interim-Beschäftigte künftig eine grössere Rolle in Unternehmen spielen. 

Wachsender Bedarf an Unterstützung in den administrativen Bereichen - in der Assistenz und in den kaufmännischen Berufen - zwingt die Unternehmen umzudenken und neue Modelle auszuprobieren. 

Wichtig dabei ist, dass die Unterstützung flexibel dort eingesetzt werden kann, wo sie gerade am dringendsten benötigt wird - und genau auf diesen Bereich konzentriere ich mich. Ein Klick auf www.professional-assistance.ch oder ein Anruf genügt, um das neue Modell zu testen.